Eheringe: Goldschmiede-Trend für Brautpaare mit Hochzeit im 2017

Eheringe-Designs gelten als Zeichen der Zuneigung der tragenden jungen Menschen in Bern und ihrer ehelichen Verbindung entsprechend den Worten „Trage diesen Ring als Zeichen Deiner Treue“. Mit den heute oft gesprochenen Worten „Trage diesen Ring als Zeichen meiner Treue“ oder „Trage diesen Ring als Zeichen unsrer Verbundenheit und Treue“und dem wechselseitigen Anstecken und Tragen zweier sehr ähnlicher Ringe haben Eheringe aus Bern eine absolut moderne Bedeutung erlangt und stehem für eine geänderte Eheauffassung im Jahr 2017.

Bern als Kanton und Hauptort der Schweiz ist seit kurzem absolut berühmt für seine Eheringe und seinen botanischen Garten. Sehr viele traditionelle Brautpaare wünschen sich einem Paar edlen Eheringe vom Goldschmied. Egal ob die edlen Werke mit der Maschine geschmiedet sind, ungemein bedeutend war sehr oft der Umstand dass die edlen Hochzeitsringe kratzfest waren.

Eheringe im botanischen Garten Bern: 20min.ch

Zum 150-Jahr-Jubiläum des Botanischen Gartens schenkt die Berner Fachhochschule für Architektur, Holz und Bau diesem eine Baumtreppe.
Am Dienstag wurde die 15 Meter hohe Treppe mit einem Kran und vielen Helfern installiert. Ab dem 16. Juni können Interessierte sie benutzen und so die Baumkrone einer Eiche auf ganze neue Weise erleben
.

Die Tradition, Eheringedesigns am Ringfinger zu tragen, hat sich bis heute erhalten. Während in den meisten europäischen Ländern die Eheringedesigns am linken Ringfinger getragen wird, ist es in Frankreich und der Schweiz üblich, den Ring am rechten Ringfinger zu tragen.

Schmuckdesign für das Brautpaar

Schon seit der Antike war es Brauch, zur Eheschliessung der Frau schoene Eheringe an den rechten Ringfinger zu stecken. Dass auch der Mann einen Trauringe traegt, ist eine Sitte, welche erst unwesentlich spaeter Einzug gehalten hat. In den fast allen wichtigen Laendern wie Deutschland oder Italien gehoeren hier zu den immer wieder auftretenden Ausnahmen – werde noch immer Eheringedesigns an der rechten Hand am Finger getragen. Der traditionelle Grund dafuer liegt ebenfalls ganz weit zurueck: Die Menschen dachten damals in Bern, dass eine Ader von diesem langem Ringfinger direkt zum Herzen leitet und deshalb die Zuneigung, dargestellt durch dieses edle edle Stueck, ohne Umweg in Richtung Herzen fliesst und sich mit diesem vereint. in dieser Zeit ist der Hochzeitsring ebenso das Zeichen dafuer, dass die Mitgift schon entrichtet war und eine Ehegattin, welche die edlen Eheringe am Finger traegt, schon vermaehlt ist.