Pressespiegel

Geschichte und Aufgaben des Botanischen Gartens

Der Botanische Garten Bern hat eine über 220-jährige Tradition. In den ersten 70 Jahren änderten seine Örtlichkeiten und Trägerschaften mehrmals, bis er am jetzigen Standort seinen würdigen Platz fand. UniPress 145/2010

Der Botanische Garten Bern feiert heuer 150 Jahre der Sammlung,
Erforschung, Präsentation und Vermittlung botanischer
Vielfalt. Den Auftakt zum Jubiläum bildet die Ausstellung
«Lebensräume», welche die unterschiedlichsten Ökosysteme
unserer Welt im Kleinformat erfasst.

http://www.unibe.ch/unibe/portal/content/e796/e800/e802/e364303/e364763/2010_04_unilink_ger.pdf

Ausstellung und Begleitaktionen
Die Ausstellung «Lebensräume» ist vom
22. April bis zum 31. Juli 2010 zu erleben
und täglich von 08.00–17.30 Uhr
geöffnet. Zusätzlich finden Aktionstage
statt, beispielsweise ein «Vogeltag» und
eine Wiesenmeisterschaft. Es gibt aber
auch Workshops, in denen ein eigenes
Wildbienenhaus gebaut werden kann.
Führungen und spezielle Angebote für
Schulen und Kinder runden das
Programm ab. Einige begleitende Aktivitäten
sollen auch über längere Zeit hinaus
Wirkung zeigen. So dient eine Broschüre
zur Biodiversität, die von der Abteilung
Naturförderung (ANF) des Kantons
(ehemals Naturschutzinspektorat) herausgegeben
wurde, nicht nur als Führer
durch die Ausstellung, sondern auch als
allgemeine Informationsquelle. Zudem
führt die ANF auch mehrere Wiederansiedlungsprojekte
ausgestorbener
Pflanzenarten im Kanton vom Oberland
bis in den Jura durch.